Die besonders kommunikative SAP-Personalberatung

10 Jahre duerenhoff

2. September 2020 // 2 min Lesezeit

Man kennt das: Zwei dicke Freunde haben einen Plan. Fragt man die beiden, ist er natürlich unschlagbar. Erkundigt man sich bei anderen, stellt sich heraus, dass nicht jeder die Euphorie der Freunde teilt. Im Fall von duerenhoff sind die Skeptiker längst vergessen. Auch die Skeptiker selbst mögen sich kaum mehr an ihre Prognosen erinnern – schon gar nicht anlässlich des zehnjährigen Jubiläums. Alexander Himpel und Martin Lange haben mit ihrem Team längst das Hinterzimmer des Teppichcenters verlassen. Inzwischen arbeiten 40 Mitarbeiter in einem großzügigen luftigen Gebäude in Stuttgart. duerenhoff ist ein selbstverständlicher Bestandteil der SAP-Branche. Nicht mehr wegzudenken. Manche SAP-Fachkräfte wundern sich sogar: Wie bitte, erst zehn Jahre – sind die noch so jung? Dabei fühlt es sich an, als wäre duerenhoff schon immer da.

Die Personalberatung für SAP-Fachkräfte. Und zwar 100 Prozent. 

Schaut man genau hin, haben Himpel und Lange mit der duerenhoff Personalberatung gleich zwei Ideen auf einmal verwirklicht. Zum Einen das offensichtliche Alleinstellungsmerkmal von duerenhoff: Die Personalberatung spezialisiert sich voll auf das Fachgebiet SAP. Tatsächlich bildet die SAP-Landschaft innerhalb der IT-Welt einen eigenen Sektor. Weltweit nutzen rund zwei Drittel aller Großunternehmen die Programme des Weltmarktführers für Unternehmenssoftware. Aus heutiger Sicht erscheint es nur folgerichtig, sich als Personalberatung auf dieses mächtige Segment zu konzentrieren. Lange und Himpel haben das erkannt. Die Personalberaterinnen und Personalberater, die bei duerenhoff vermitteln, kennen das SAP-System und die Strukturen in den Teams auf Kundenseite in erstaunlicher Tiefe. 

Mehr reden. Mehr wissen. 

Das weniger augenfällige Alleinstellungsmerkmal besteht im intensiven, beinahe freundschaftlichen Verhältnis, das die Beraterinnen und Berater mit den SAP-Fachkräften aufbauen. Das gegenseitige Verständnis ist kein Zufall, sondern fest in der duerenhoff-DNA verankert. duerenhoff lässt sich Zeit für Kommunikation. In den ausführlichen Gesprächen mit den Kandidatinnen und Kandidaten werden stets auch die Dinge und Themen besprochen, die weit über das Fachliche hinaus gehen. Der Mensch ist wichtiger als jedes System – das mag sich vielleicht selbstverständlich anhören. Weniger selbstverständlich ist die Übersetzung in die typische Arbeitsweise einer Personalberatung. Wer Menschen wirklich kennen will, muss sich eben Zeit nehmen. Richtig viel Zeit. Es ist die einzig bekannte Methode, um mehr zu erfahren von ganz speziellen Wünschen, Zielen und Lebensentwürfen, die bei einer Stellenbesetzung eine entscheidende Rolle spielen. So gesehen sind die vielen Fragen und die intensiven Gespräche über scheinbare Nebensächlichkeiten nur professionell. Nach zehn Jahren lässt sich feststellen: Die Passgenauigkeit der konkreten Besetzungsempfehlungen bei duerenhoff ist einfach höher.

3.500 Unternehmen. 10 Jahre. 2 Umzüge. 

Wie solide die zwei Eckpfeiler der typischen Arbeitsweise von duerenhoff sind, hat sich auch anhand der jüngsten Coronakrise gezeigt. Kaum war der Stillstand der ersten Tage verdaut, nahmen die Gespräche rasch wieder an Intensität zu. Dabei profitiert die Personalberatung selbstverständlich von der großen Bedeutung, die das SAP-System in der weltweiten Warenwirtschaft besitzt. Doch am Ende des Tages sind es die Menschen mit ihren guten Ideen, die die Welt weiter bringen. Auch die Geschichte von duerenhoff selbst kann dafür als Beweis herhalten. 


Das könnte Sie auch interessieren