SAP Concur erleichtert das Reisemanagement

Concur-Jobs brauchen gute Integrations-Skills

18. Dezember 2019 // 2 min Lesezeit

Für das Reisekostenmanagement bietet Concur große Erleichterungen. Die Plattform integriert die Buchungssysteme vieler Hotelketten. Bucht ein Mitarbeiter eine Übernachtung über Concur, übernimmt das System die Kosten automatisch in die Reiseabrechnung. Diese Funktionalität steht auch zur Verfügung für Tickets der Deutschen Bahn, für Fluggesellschaften, für Taxiunternehmen und für andere Mobilitätsdienstleister. So erledigen Mitarbeiter ihre Reisekostenabrechnung mit einem sehr geringen Aufwand.

Integation als Herausforderung

Für Unternehmen bietet die Betriebsvariante sogenannte Software-as-a-Service Vorteile. Da sie für Cloud-Module keine eigenen Server brauchen, können sie ihre IT-Infrastruktur vereinfachen. Statt einer aufwändigen Softwarelizenzierung nutzen sie flexible Mietmodelle, bei denen die Abrechnung nach Verbrauch erfolgt. Die Herausforderung für Unternehmen, die ein Inhouse-System von SAP einsetzen, besteht darin, die dort befindliche Daten in die Cloud-Umgebung von Concur zu integrieren. SAP bietet bislang keine standardisierte Datenschnittstelle an, um die Stamm- und Bewegungsdaten in den beiden Systemwelten synchron zu halten. Darüber hinaus nutzten die Inhouse-Systeme von SAP und die zugekauften Cloud-Module wie Concur bislang unterschiedliche Datenmodelle.

Mit dem One Master Data Service geht SAP dieses Problem an, wie Jan Schaffner, Senior Vice President Central Engineering auf der SAP-Konferenz TechEd im September erklärt hat: „Es handelt sich dabei um ein virtuelles Datenmodell das Begriffe wie Mitarbeiter, Kunde oder Auftrag definiert. Sämtliche SAP-Applikationen sollen zukünftig ihre Stammdaten in diesem Format miteinander austauschen.“

Die Aufgaben der Gegenwart

Noch ist das Zukunftsmusik. Bis der One Master Data Service verfügbar ist, müssen Unternehmen eigenentwickelte Schnittstellen oder Lösungen von SAP-Partnerunternehmen nutzen, um Cloud-Module zu synchronisieren. Diese replizieren die in SAP ERP gehaltenen personenbezogenen Daten in Concur, sodass die Mitarbeiter über den Cloud-Service Reisen buchen können. Die dort generierten Reisedaten wandern über die gleiche Schnittstelle wieder zurück in SAP ERP, damit das Unternehmen die Auslagen erstattet.

Die Integration von Concur in SAP ERP bildet Geschäftsprozesse systemübergreifend ab. Nur so können Unternehmen die Synergieeffekte der Cloud-Lösung für ihr Reisemanagement in vollem Umfang nutzen. Wer einen Administrator für Cloud-Lösungen wie Concur einstellt, sollte daher darauf achten, dass dieser die Integrationstechnologien gut beherrscht.


Das könnte Sie auch interessieren