Status quo der Nachhaltigkeit: Deutschland, SAP und duerenhoff

Bessere CO2-Bilanz, aber mit Fußnote

16. März 2021 // 1 min Lesezeit

Es wird wärmer. Das Jahr 2020 war nach Angaben des deutschen Wetterdienstes das zweitwärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Das gilt nicht nur auf Deutschland bezogen, sondern auch weltweit. Vor dem Hintergrund des spürbaren Klimawandels ist die CO2-Bilanz 2020 nur ein lauwarmer Tropfen auf den heißen Stein. Aber immerhin. Für Deutschland könnte das Ziel, den Ausstoß von Treibhausgasen um 40 Prozent (gegenüber 1900) zu reduzieren sogar noch erreicht werden. Der Pferdefuß: Die Ziele wurden nicht aufgrund entschlossener Maßnahmen erfüllt, sondern aufgrund der allgemeinen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

Mobilität als wichtiger Hebel

Auch die SAP stellt den Pandemie-Effekt bei ihrem Klimaprogramm fest. Dementsprechend will der Software-Konzern seine Anstrengungen zum Klimaschutz beschleunigen. Ziel ist es nun, schon bis 2023 CO2-Neutralität zu erreichen. Die positive Entwicklung erklärt die SAP selbst vor allem mit weniger Flügen und weniger Pendelverkehr. Bei nicht-produzierenden Unternehmen entfällt auf die Mobilität üblicherweise ein hoher Prozentsatz der verursachten Treibhausgase.

Insofern erscheint für die SAP AG eine Verstetigung der Anstrengungen im Bereich des Möglichen. Das verstärkte Arbeiten im Homeoffice und der vermehrte Einsatz von Telekommunikation bei Besprechungen und Konferenzen könnte dazu beitragen, dass aktuelle Tempo der Anstrengungen beizubehalten. Als einer der führenden SAP Personalberater Deutschlands wird auch die duerenhoff GmbH mit ihrem Programm in Kürze an die Öffentlichkeit gehen.

duerenhoff plant umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm

Schon jetzt ist klar, dass sich duerenhoff dabei ehrgeizige Ziele setzt. Die auf SAP spezialisierte Personalberatung plant mittelfristig nicht nur den laufenden Geschäftsbetrieb klimaneutral aufzustellen. Im Programm wird unter anderem eine Komponente geplant, die darauf abzielt, die CO2-Emissionen aus den zurückliegenden Jahren wieder auf null zu stellen. Weitere Details werden noch im Laufe des Frühjahrs bekannt gegeben.

 

Photo: Danke an Andreea Maria Juganaru on Unsplash


Das könnte Sie auch interessieren