Wirkungsvolle Bewerbungstipps vom Mentaltrainer

So bereiten Sie sich vor auf ein Vorstellungsgespräch am Telefon.

8. Januar 2020 // 2 min Lesezeit

Mit Sparringspartner üben

Auch wenn es etwas befremdlich anmutet: Führen Sie mit einer Person Ihres Vertrauens vorab das Vorstellungsgespräch und lassen Sie sich ein konstruktives Feedback geben.

Schwachstellen erkennen und vermeiden

Sind Ihnen Ihre Schwachstellen beim Telefoninterview bewusst? Zu viele Füllwörter, zu schnelles Reden, abgehacktes Reden, zu lange Sätze, Monotonie usw…

Dann üben Sie für sich. Sie stärken damit generell Ihre kommunikative Kompetenz.

Geheimtipp: Nutzen Sie die Voice Recorder Funktion ihres Smartphones und nehmen sich selbst beim Üben der Antworten auf. So können Sie auch alleine gezielt an ihren Schwächen arbeiten.

Hilft wirklich: Angemessene Kleidung

Auch wenn Sie niemand sieht, ziehen Sie etwas an, die Ihnen ein gutes Gefühl gibt. Das kann Ihr Businessdress sein. Aber wenn Ihre Sportkleidung Sie gut drauf bringt, ist diese genauso geeignet.

Unterlagen bereit legen

Breiten Sie Ihren Lebenslauf, die Infos zum Unternehmen und die Stellenbeschreibung so vor sich aus, dass Sie alles sofort zur Hand haben

Flüssigkeit bereit stellen

Nervosität macht den Hals eng. Warme Getränke weiten ihn. Aber ein lauwarmes Glas Wasser tut es natürlich auch.

Stimme vorbereiten

Ähnlich wie die Muskeln vor dem Sport, sollten Sie auch ihre Stimme „aufwärmen“. Unaufgewärmt neigen Sie eher dazu zu nuscheln oder sich zu räuspern. Das wiederum kann als Unsicherheit interpretiert werden. Machen Sie deshalb kurz vor dem Gespräch einige Sprachübungen:

  • Tun Sie so als ob Sie etwas sehr Großes kauen würden. Öffnen Sie dabei ganz bewusst den Mund so weit wie noch angenehm – das lockert die Kiefermuskulatur.
  • Lippen lockern: Legen Sie Ihre Lippen locker aufeinander und atmen Sie so durch den Mund aus, dass Ihre Lippen flattern.
  • Summen Sie eine Melodie – erst ganz leise und dann immer lauter. Wiederholen Sie dann die Übung mit offenem Mund. Achten Sie darauf, dass die Stimme aus dem Bauch und nicht aus der Brust oder gar dem Hals kommt.

Wenn Sie sich gut vorbereitet haben, dann haben Sie auf jeden Fall gezeigt, dass Sie alle Kriterien erfüllen: Sie passen zum Job, sind sympathisch und obendrein auch noch kommunikativ. Mehr können sie bei einem Telefoninterview nicht erreichen.

 

(Beitragsbild: Hannah Wei on Unsplash)


Das könnte Sie auch interessieren