Das Wichtigste von Sapphire, der SAP-Hausmesse in Orlando

SAP nimmt Resilienz und die Umwelt in den Blick

12. Mai 2022 // 2 min Lesezeit

„Wollen wir gemeinsam erarbeiten, wie das Business in den nächsten 50 Jahren aussieht“, ruft SAP Vorstandssprecher Christian Klein in der Eröffnungskeynote zur SAP-Hausmesse Sapphire in Orlando dem Auditorium zu.“ Die Unternehmen werden dann resilient, intelligent und umweltfreundlich sein.“ Drei große Herausforderungen sieht Klein aktuell: den rasanten Wandel, Störungen in der Lieferkette und die mangelnde Transparenz, wenn es um Aktivitäten in Sachen Umweltschutz geht. Alle drei Probleme könnten Unternehmen mithilfe cloud-basierter Lösungen angehen.

SAP-Applikationen verbessern die Effizienz und Transparenz von Lieferketten und stärken die Widerstandskraft. Zum Beispiel die Smartphone-Apps SAP Warehouse Operator und SAP Direct Distribution. Die SAP Digital Manufacturing Cloud vereint Analytics, Edge Computing und Automatisierung, um Kunden beim Optimieren ihrer Produktion zu unterstützen. Im SAP Business Network können Unternehmen alternative Bezugsquellen recherchieren, wenn bei einem Lieferanten Engpässe auftreten.

Die Cloud als Hebel für die Digitalisierung

Die Cloud nutzen Unternehmen, um ihre End-to-End-Geschäftsprozesse zu optimieren, neu zu gestalten und sowie auf ein modulares ERP-System (Enterprise Resource Planning) umzustellen. Das Angebote Rise with SAP integriert sämtliche Elemente, die Unternehmen für eine cloud-basierte Transformation benötigen. Zum Beispiel Cloud-Infrastruktur- und Anwendungsmanagement sowie Operations Services.

Geht es um das Optimieren von Geschäftsprozessen, verlassen sich Unternehmen längst nicht mehr alleine auf die begehrten, aber raren Entwicklerinnen und Entwickler in ihren IT-Abteilungen. No-Code-/Low-Code-Plattformen bieten eine Möglichkeit, die Fachabteilungen mit ins Boot zu holen. SAPs Low-Code-Lösung AppGyver ist nun nativ mit der SAP Service Cloud integriert und als Teil des kostenfreien Bereichs der SAP Business Technology Platform verfügbar. SAP Process Automation wurde um No-Code-Workflow-Management und Robotic Process Automation erweitert. Auch im Bereich Künstliche Intelligenz hat SAP auf der Sapphire Innovationen zum Optimieren von Geschäftsprozessen vorgestellt. Beispiele dafür sind die Abläufe Lead-to-Cash, Design-to-Operate, Source-to-Pay und Recruit-to-Retire.

Umweltbewusstes Handeln ist der dritte Pfeiler von SAPs künftiger Business-Vision. Klein verweist hier auf Nachhaltigkeitslösungen wie SAP Cloud for Sustainable Enterprises. Unternehmen können damit in ihrem Nachhaltigkeitsmanagement Transparenz schaffen. Das SAP Product Footprint Management macht über eine Konnektivität zu Applikationen in der SAP S/4HANA Cloud sowie zu Transport- und Reiseanwendungen den CO2-Fußabdruck sichtbar

duerenhoff-Job-Matching leitet Karriereschritte

Die von SAP CEO Klein gesetzten Schwerpunkte dürften früher oder später in den Unternehmen ankommen. SAP-Entwicklerinnen und Entwickler tun daher gut daran, ihre Kenntnisse zu Cloud-Applikationen zu erweitern und sich mit No-Code-/Low-Code-Plattformen zu befassen. Wer als SAP-Spezialistin oder -spezialist über einschlägige Erfahrung verfügt, findet im Job-Matching-Portal eine reichhaltige Auswahl interessanter Stellen.

Wechselwillige Interessenten können dort ihr Profil einstellen und in wenigen Minuten den Arbeitsmarkt sondieren. Die auf SAP spezialisierten Personalberaterinnen und -berater von duerenhoff stehen im ständigen Kontakt mit 3500 Unternehmen und wissen daher genau, wo gerade Digitalisierungs-Projekte anstehen. Die Unternehmen bekommen ihre Fachkräfte schneller, gleichzeitig passen diese sehr gut in die Firmenkultur. Die jährlich rund 500 vermittelten Bewerberinnen und Bewerber können sich sicher sein, dass sie eine gute Basis für ihre künftige Karriere gelegt haben.

Foto: DSAG

Tags:

SAP Rise with SAP Cloud Nachhaltigkeit SapphireNow No Code / Low Code Sustainable


Das könnte Sie auch interessieren